Wide Dynamic Range

Was ist ein weiter Dynamikbereich?

Der weite Dynamikbereich (Wide Dynamic Range, WDR) verarbeitet Bilder, um bei hellem und dunklem Licht eine scharfe Aufzeichnung zu gewährleisten. So kann die Dashcam mehrere Bilder in unterschiedlichen Helligkeitsstufen zu einem hochwertigeren Bild kombinieren.

Mehr Details

Der Vorteil des WDR bei einer Dashcam ist die Aufzeichnung von mehr Details in kontrastierenden Lichtbereichen. Der WDR erhöht die Möglichkeit, mehr Details zu sehen, und optimiert die Unterscheidung wichtiger Merkmale und Formen.

Der WDR wurde für Situationen entwickelt, in denen es einen großen Unterschied in der Helligkeit von Vordergrund und Hintergrund gibt (also wenn ein großer Licht-Dynamikumfang vorhanden ist). Dies ist praktisch, um reflektierende Nummernschilder bei Nacht zu sehen. Der WDR kann bei der Lösung dieses Problems helfen, indem Bildqualität und Bildschärfe optimiert werden, die im Falle eines Unfalls bei der Weitergabe von Beweismitteln an ein Versicherungsunternehmen oder die Polizei wichtig sind.

Mehrere kombinierte Frames

Der WDR erfasst mehr Details, indem er mehrere Frames mit unterschiedlichem Kontrast aufzeichnet und sie dann in einem optimierten Bild kombiniert. Dies bietet sowohl in direktem Sonnenlicht als auch abends beim starken Kontrast zur Straßenbeleuchtung das bestmögliche Bild. Fahren Sie beispielsweise aus dem Schatten in direktes Sonnenlicht, passt die Dashcam die Aufzeichnung automatisch an, sodass stets ein optimales Bild aufgezeichnet wird.

Dashcams mit der WDR-Technologie verfügen über fortschrittliche Sensoren, die einen größeren Belichtungsumfang erzeugen und so mit einer höheren Lichttiefe aufzeichnen können. Für diese Methode ist ein extrem schneller Lichtsensor erforderlich, der nur bei den höheren Nextbase-Modellen verfügbar ist. Mit der Implementierung des WDR bieten Dashcams bessere Bilder auch unter schwierigsten Bedingungen.

Dashcams mit weitem Dynamikbereich (Wide Dynamic Range, WDR)