Loop-Aufzeichnung | Nextbase DE

Wir verwenden Cookies und andere ähnliche Technologien, um Ihre Browser-Erfahrung und die Funktionalität unserer Webseite zu verbessern. Wenn Sie auf "ICH AKZEPTIERE" klicken oder diese Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Speicherung aller in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Technologien auf Ihrem Gerät zu.

ICH AKZEPTIERE
Feature

Loop-Aufzeichnung

Was ist eine Loop-Aufzeichnung auf einer Dashcam?

Die Loop-Aufzeichnung einer Dashcam erlaubt eine kontinuerliche Aufzeichnung, selbst wenn die SD-Speicherkarte volle Kapazität erreicht hat.
Die Dashcam wird in einer kontinuierlichen Endlosschleife, sofern eingeschaltet, aufnehmen, sodass durchgehend aufgezeichnet wird. Wir haben ein spezielles Loop-Aufnahmeverfahren entwickelt, um den Datenschutz der anderen Verkehrsteilnehmer zu wahren. Das bedeutet, dass zwischen einer Maximum- bzw. Minimum-Aufnahme ausgewählt werden kann. Während bei Maximum ältere Dateien überschrieben werden sobald die SD-Speicherkarte das Limit an Dateigrößen erreicht hat, werden bei Minimum lediglich vier Loop-Aufzeichnungen angelegt und anschließend die älteste Datei überschrieben, sobald die maximale Anzahl von vier Loop-Aufzeichnungen erreicht wurde.

Im Falle eines Unfalls werden alle Dateien, die mit der Aktivierung des G-Sensors geschützt worden sind, oder durch eine manuelle Betätigung der Dateiensicherungstaste, nicht überschrieben und bleiben auf der SD-Speicherkarte gespeichert.
Hierdurch kann sichergestellt werden, dass wichtige Videodateien für Versicherungszwecke oder polizeiliche Untersuchungen auf der Speicherkarte gespeichert sind und nicht gelöscht werden.

Bei dem Sichten des Filmmaterials sortiert die Loop-Aufzeichnung jede Datei in ca. 1 -3 Minuten lange Segmente anstatt eine große Datei aufzunehmen.
Dies erleichtert das Herunterladen und Übertragen der Datei. Dies ist besonders nützlich für Wi-Fi fähige Dashcams, da die Datei schnell heruntergeladen und auf Ihr Smartphone oder Tablet übertragen werden kann.

Bei der Loop-Aufzeichnung muss die Speicherkarte zum gewählten Zeitpunkt formatiert werden.
Dies ist notwendig, wenn sich geschützte Dateien auf der Karte ansammeln und dadurch die Aufnahmezeit für die Dashcam verkürzt wird. Es wird generell empfohlen, die SD-Karte einmal im Monat zu formatieren, um Speicherplatz auf der SD-Karte zu schaffen. Die Karte kann über das Setup einfach formatiert werden, um alle Dateien zu löschen, einschließlich aller geschützten Dateien.

Dashcam Loop-Aufzeichnung Aufnahmezeit

Die standardmäßige Aufnahmezeit für die meisten unserer Dashcams beträgt zwischen einer und drei Minuten pro Datei, sodass jede Datei von der Größe überschaubar und bei der Wiedergabe von Filmmaterial leicht abzuspielen ist.

Es ist zu empfehlen, die Aufnahmezeit von einer Minute einzustellen. Hierbei wird die maximale Anzahl an Loop-Aufzeichnungen aus Datenschutzgründen auf vier begrenzt. Somit werden maximal vier Minuten ungesicherte Aufnahmen auf der Speicherkarte abgelegt. Wurde die Einstellung Maximum gewählt, kann bei 1080p HD bis zu 4 Stunden auf einer 32GB SD-Karte aufgenommen werden, bevor die Kamera in die Loop-Aufzeichnung übergeht.

Bei geänderter Aufzeichnungsauflösung kann diese entweder erhöht oder verringert werden. Beispielsweise erhöht sich die Aufnahmezeit mit einer Auflösung von 720p im Vergleich zur Aufnahmezeit mit einer Auflösung von 4K Ultra HD.

Filter Sie unsere Dashcams nach Funktionen